Alle News zum Coronavirus

Hannover – Der 61-Jährige wurde gefunden

Bild des Gesuchten
Bild des Gesuchten (Bildquelle: Polizeidirektion Hannover)

Gestern gegen 20:45 Uhr überprüften die Beamten erneut die Wohnung des Vermissten im Bereich Vahrenwald und konnten ihn dort antreffen. Ein herbeigerufener Notarzt kümmerte sich um die medizinische Versorgung des Mannes. Aus welchem Grund er das Klinikum verlassen hatte, ist bislang noch nicht klar.

Die Polizei bedankt sich bei allen, die sich an der Suche nach dem Gesuchten beteiligt und der Polizei Hinweise gegeben haben.

Ursprungsmeldung:

Das Polizeikommissariat Hannover-Südstadt sucht seit Mittwoch, 13.01.2021, nach einem 61 Jahre alten Mann. Er verließ ein Klinikum an der Marienstraße und kehrte nicht mehr zurück. Laut seinem Arzt kann eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden. Eine sofort eingeleitete Suche und weitere Ermittlungen blieben bislang erfolglos. Die Polizei hofft nun auf Mithilfe aus der Bevölkerung.

Nach ersten Erkenntnissen verließ der Vermisste heute Morgen gegen 09:30 Uhr das Klinikum an der Marienstraße in Hannover-Südstadt in eine unbekannte Richtung und kehrte nicht mehr zurück. Die Mitarbeitenden der Einrichtung verständigten die Polizei. Sofort eingeleitete Suchmaßnahmen im unmittelbaren Umfeld des Klinikums verliefen erfolglos.

Der Gesuchte hat nach einer medizinischen Behandlung ein Loch im Hals mit darin befindlichen Plastikteil und einen Schlauch im Bauch. Seine Kleidung ist blutverschmiert. Nach ärztlicher Einschätzung kann eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.