Alle News zum Coronavirus

Pfeffersprayeinsatz in Salzburg - 47-Jähriger fühlt sich von 15-Jährigem bedroht

In Salzburg wurde gestern ein Mann von einem Jugendlichen bedroht.
In Salzburg wurde gestern ein Mann von einem Jugendlichen bedroht. (Bildquelle: Polizei)

Am 17. Oktober 2020 gegen 22.15 Uhr, kam es in Salzburg auf dem Südtiroler Platz zu einer Körperverletzung.

Vor einem geschlossenen Schnellrestaurant gerieten ein 15-jähriger Albaner und ein 47-jähriger Österreicher in Streit. Der 15-jährige junge Mann wollte in das bereits geschlossene Schnellrestaurant gelangen, während ihn der Österreicher versuchte davon abzuhalten. Dabei kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Der Albaner begann mit den Füßen zu treten und schlug um sich. Der Österreicher fühlte sich bedroht und verwendete gegen den Angreifer einen von ihm mitgeführten Pfefferspray. Der Albaner wurde dabei leicht verletzt und von der Rettung in das Universitätsklinikum Salzburg gebracht. Der 47-Jährige blieb unverletzt, gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen und die Anzeige wegen Körperverletzung erstattet.