Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

60'000 Franken Sachschaden in Maseltrangen SG - BMW-Lenker baut heftigen Selbstunfall trotz laufendem Führerscheinentzug

Gestern kam es in Maseltrangen SG zu einem spektakulären Selbstunfall.
Gestern kam es in Maseltrangen SG zu einem spektakulären Selbstunfall. (Bildquelle: Kantonspolizei St. Gallen)

Am Samstag (17.10.2020), um 19:15 Uhr, ist es auf der Gasterstrasse zu einem Selbstunfall gekommen. Nach dem Unfall entfernten sich die beiden Insassen von der Unfallstelle. Sie konnten kurze Zeit später von der Polizei angehalten werden.

Ein 37-jähriger Mann fuhr gestern mit seinem 32-jährigen Mitfahrer mit dem BMW auf der Gasterstrasse Richtung Kaltbrunn. Auf Höhe der Einmündung Solenberg überholte er auf der Gegenfahrspur ein vorausfahrendes Auto und verlor dabei die Kontrolle. Das Heck brach aus und das Auto geriet ins Wiesland hinaus.

Nach dem Unfall entfernten sich beide Männer von der Unfallstelle. Sie konnten kurze Zeit später von der Kantonspolizei St.Gallen in Schänis angehalten werden. Dabei mussten die Beamten feststellen, dass der 37-jährige Fahrer mit Entzug des Führerausweises belegt ist. Zudem wurde der Mann als fahrunfähig eingestuft und musste auf Anordnung der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen eine Blut- und Urinprobe abgeben.

Der 32-jährige Mitfahrer und eigentliche Fahrzeughalter muss sich ebenfalls vor der Staatsanwaltschaft verantworten. Er wird unter anderem wegen Überlassen des Fahrzeuges an eine nicht fahrberechtigte und fahrunfähige Person sowie wegen pflichtwidrigem Verhalten nach dem Unfall zur Anzeige gebracht. Der entstandene Sachschaden beträgt gegen 60'000 Franken.