Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

A13 Oberriet SG – Mit drei abgefahrenen Reifen Unfall gebaut

Mit drei abgefahrenen Reifen Unfall gebaut auf der A13
Mit drei abgefahrenen Reifen Unfall gebaut auf der A13 (Bildquelle: Kantonspolizei St. Gallen)

Am Donnerstag (31.03.2022), kurz nach 8:10 Uhr, ist ein 27-jähriger Autofahrer mit seinem Auto auf der Autobahn A13 zwischen Kreissern und Oberriet von der Fahrbahn abgekommen. Bei der technischen Kontrolle des Autos musste festgestellt werden, dass drei Reifen eine ungenügende Profiltiefe aufweisen. Der Mann blieb unverletzt. Am Auto entstand Sachschaden von rund 10'000 Franken.

Der 27-jährige Mann fuhr mit seinem Auto auf dem Überholstreifen der Autobahn A13 von Kriessern Richtung Oberriet. Dabei geriet das Auto auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern, überquerte den Normalstreifen sowie den Pannenstreifen und prallte gegen den Wildschutzzaun, wo das Auto hängen blieb. Der Mann blieb unverletzt. Die ausgerückten Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen mussten bei der technischen Überprüfung des Autos feststellen, dass drei Reifen eine ungenügende Profiltiefe aufwiesen.

Quelle: Kapo SG