Alle News zum Coronavirus
Solothurn

Däniken SO - Technischer Defekt führte zu Brand in Schützenhaus

In Däniken brannte es im Schützenhaus wegen einem technischen Defekt.
In Däniken brannte es im Schützenhaus wegen einem technischen Defekt. (Bildquelle: Polizei Kanton Solothurn)

Der Brand im Schützenhaus an der Muniweidstrasse in Däniken vom 3. Dezember 2022 ist auf einen technischen Defekt innerhalb der elektrischen Installationen zurückzuführen. Dies haben Abklärungen durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Solothurn ergeben.

Am Samstagabend, 3. Dezember 2022, kam es im Schützenhaus an der Muniweidstrasse in Däniken zu einem Brand (wir berichteten).

Abklärungen zur Brandursache durch Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn haben in der Zwischenzeit ergeben, dass ein technischer Defekt innerhalb der elektrischen Installationen den Brand verursacht hat.

Durch diesen Defekt konnte sich an der Holzverkleidung vorerst ein Glimmbrand bilden, welcher schliesslich zu einem offenen Feuer geführt hat. Die Schadensumme lässt sich im Moment noch nicht abschliessend beziffern, dürfte aber mit Sicherheit mehrere 10'000.- Franken betragen. Verletzt wurde niemand.

Quelle: Polizei Kanton Solothurn