Alle News zum Coronavirus
Thurgau

Erlen TG – Grosseinsatz wegen verdächtigem Paket

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Thurgau)

Ein verdächtiges Paket löste am Freitag in Erlen einen polizeilichen Grosseinsatz aus. Mithilfe eines Entschärfungsroboters wurde der Inhalt unschädlich gemacht.

Kurz nach 7.15 Uhr meldete ein Anwohner der Kantonalen Notrufzentrale, dass bei einem Mehrfamilienhaus an der Bahnhofstrasse ein verdächtiges Paket liege. Aufgrund der vor Ort angetroffenen Situation wurden durch die ersten Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau der Kriminaltechnische Dienst sowie Spezialisten vom Forensischen Institut Zürich aufgeboten. Die Spezialisten setzten einen Entschärfungsroboter ein, damit konnte der Inhalt des Pakets untersucht und danach kontrolliert unschädlich gemacht werden. Personen kamen dabei nicht zu Schaden, an der Hausmauer entstand leichter Sachschaden. Die Staatsanwaltschaft Bischofszell hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

Die Bahnhofstrasse war im Bereich des Bahnhofs für etwa vier Stunden gesperrt. Für die Absperrungen und Verkehrsleitung stand die Feuerwehr Erlen im Einsatz, zudem wurden vorsorglich Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und des SBB-Notfalldienstes aufgeboten.

Quelle: Kapo TG