Alle News zum Coronavirus
Schaffhausen

Hallau SH - Mit Hechtsprung aus dem schleudernden Auto gesprungen

Eine Autolenkerin rettete sich mit einem Hechtsprung aus dem Auto.
Eine Autolenkerin rettete sich mit einem Hechtsprung aus dem Auto. (Bildquelle: Schaffhauser Polizei)

Am frühen Dienstagmorgen (07.12.2021) hat sich in Hallau ein Alleinunfall mit einem Auto ereignet. Die Autolenkerin konnte sich mittels Hechtsprung aus dem Fahrzeug retten, bevor dieses einen Hang abwärts rutschte. Sie wurde in der Folge zwecks Kontrolluntersuch ins Spital gebracht.

Um 5.30 Uhr am Dienstagmorgen (07.12.2021) fuhr eine 24-jährige Frau mit einem Auto von Eggingen (D) herkommend auf der Wunderklingerstrasse in Richtung Hallau. Aufgrund von Schneeglätte kam das fahrende Fahrzeug ins Rutschen und geriet dabei ins rechtsseitige Wiesenbord. In der Böschung drehte sich das Fahrzeug um 180 Grad und rutschte zirka 30 Meter den Abhang hinunter. Vorgängig konnte sich die Fahrzeuglenkerin mittels Hechtsprung aus dem Fahrzeug retten und in der Folge selbständig die Schaffhauser Polizei avisieren.

Eine Ambulanzcrew brachte die Autofahrerin zwecks Kontrolluntersuch ins Spital. Am Unfallfahrzeug und der dortigen Grünfläche entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. Das Unfallauto musste durch ein privates Abschleppunternehmen geborgen.

Während den Bergungsarbeiten musste die Wunderklingerstrasse kurzfristig für den Verkehr gesperrt werden. Im Einsatz standen eine Ambulanzequipe, der Feuerwehrverband Hallau-Oberhallau-Trasadingen (HOT) ein privater Abschleppdienst und Angehörige der Schaffhauser Polizei.

Quelle: Schaffhauser Polizei