Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Henau SG - 9-Jähriger fährt mit Trottinett in Schulbus und verletzt sich

Ein junger Knabe ist mit dem Trottinett in Henau SG verunglückt. (Symbolbild)
Ein junger Knabe ist mit dem Trottinett in Henau SG verunglückt. (Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen)

Am Montag (06.12.2021), kurz vor 15:30 Uhr, ist ein 9-jähriger Junge mit seinem Trottinett auf der Haldenstrasse in einen Schulbus gefahren. Durch den Aufprall wurde der 9-Jährige verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Spital.

Eine 41-jährige Schulbuschauffeurin fuhr mit einem Schulbus auf der Haldenstrasse von Niederstetten Richtung Uzwil. Gleichzeitig fuhr ein 9-jähriger Junge mit seinem Trottinett auf dem Verbindungsweg zwischen der Blumenstrasse und der Haldenstrasse. Anschliessend beabsichtigte er mit seinem Trottinett auf das Trottoir der Haldenstrasse zu fahren. Dabei schaffte er es aufgrund mutmasslich schlecht funktionierenden Bremsen und dem steilen Abhang nicht rechtzeitig zu bremsen.

Folglich fuhr er mit seinem Trottinett quer auf die Haldenstrasse. Dabei kollidierte er frontal mit der Beifahrertür des vorbeifahrenden Schulbusses. Durch den Aufprall stürzte der 9-Jährige von seinem Trottinett und kam auf der Strasse zu liegen.

Er wurde dabei am Knie verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Spital. Es entstand geringer Sachschaden.

Quelle: Kapo SG