Alle News zum Coronavirus
Uri

Kanton Uri – Fast alle Urner Alpenpässe mit Wintersperre

Fest verschlossen und wintersicher gemacht: der Scheiteltunnel auf dem Sustenpass
Fest verschlossen und wintersicher gemacht: der Scheiteltunnel auf dem Sustenpass (Bildquelle: Baudirektion Uri)

Ein Blick Richtung Berggipfel offenbart es: Der Winter hat Einzug gehalten. Als Folge davon musste für drei Urner Alpenpasse die Wintersperre verhängt werden. Der Gotthardpass wird am Freitag, 5. November 2021, definitiv geschlossen.

Aufgrund der herrschenden und angesagten Niederschläge sowie in Absprache mit den Nachbarkantonen Wallis, Bern und Glarus hat der Betrieb Kantonsstrassen am Furkapass (2431 Meter über Meer), am Sustenpass (2224 Meter über Meer) und am Klausenpass (1948 Meter über Meer) die Wintersperre verhängt. Die Sperre ist am Mittwoch, 3. November 2021, in Kraft getreten. Der Oberalppass (2044 Meter über Meer) bleibt bis auf Weiteres mit Winterausrüstung tagsüber befahrbar. In der Nacht muss auch der Oberalppass aus Sicherheitsgründen geschlossen werden.

Gotthardpass: Wintersperre ab 5. November
Wie das Bundesamt für Strassen ASTRA informiert, herrscht ab Freitag, 5. November, auch am Gotthardpass (2108 Meter über Meer) Wintersperre. Aktuell ist der Pass wegen Schnee nicht befahrbar. Ebenfalls gesperrt ist der Velo- und Wanderweg in der Schöllenen von Göschenen nach Andermatt.

Aktuelle Infos zum Strassenzustand sind unter www.ur.ch/strasseninfos erhältlich. Dort sind unter dem Stichwort «Dokumente» auch die Schliessungsdaten der letzten 20 Jahre aufgelistet.

Quelle: Kapo UR