Alle News zum Coronavirus
Zürich

Kanton Zürich - Halloween – der Kantonspolizei Zürich

Im Bahnhof Wetzikon wurde ein Abfallcontainer auf die Geleise geworfen.
Im Bahnhof Wetzikon wurde ein Abfallcontainer auf die Geleise geworfen. (Bildquelle: Kantonspolizei Zürich)

Wegen Halloween sind die Patrouillen der Kantonspolizei Zürich und der Kommunalpolizeien in der ersten Nachthälfte von Sonntag auf Montag (31.10./1.11.2021) rund 50 Mal ausgerückt. Auf dem ganzen Kantonsgebiet sind Sachbeschädigungen, Ruhestörungen und Randalierende gemeldet worden.

In den meisten Fällen wurden der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich Fälle gemeldet, in denen Eier gegen Fenster, Fassaden, Autos oder Busse geworfen worden waren. Zudem sind Bauabschrankungen umgestossen und Briefkästen gesprengt oder angezündet worden. Im Bahnhof Wetzikon wurde ein Abfallcontainer auf die Geleise geworfen und von einem einfahrenden Zug zermalmt. Der Bahnverkehr war etwa 20 Minuten beeinträchtigt. Die Höhe des in dieser Nacht entstandenen Sachschadens kann zurzeit nicht beziffert werden.

Im Verlaufe des Morgens wird mit weiteren Meldungen über festgestellte Sachbeschädigungen im Zusammenhang mit Halloween zu rechnen sein.

Nicht in jedem Falle stellte die Polizei Straftaten oder Randalierende fest. Viele Gruppen von verkleideten Kindern und Jugendlichen zogen bei Dunkelheit friedlich durch die Strassen und wurden teils von Erwachsenen begleitet.

Quelle: Kapo ZH