Alle News zum Coronavirus
Zürich

Kanton Zürich – Massnahmen gegen Unfälle mit E-Bikes

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Projekt_Kaffeebart (CC0))

Die kürzlich veröffentlichte Verkehrsunfallstatistik 2021 hat gezeigt, dass die Anzahl der Unfälle mit E-Bikes leicht abgenommen hat. Jedoch ist die Anzahl der schwer verletzen Personen angestiegen. Insbesondere verunfallten auch ältere E-Bike-Lenker. Für diese Altersgruppe werden im Juni erneut kostenlose Fahrkurse angeboten.

Nach wie vor steigen die Verkaufszahlen von E-Bikes; demzufolge nimmt die Zahl der E-Bike-Neulenkenden ebenfalls zu. Die durch die Kantonspolizei Zürich im 2015 ergriffenen Massnahmen werden deshalb im Rahmen der Kampagne „E-Bike im Griff?“ weitergeführt. Die Aktion dauert dieses Jahr vom 30. Mai bis zum 1. Juli.

Unter anderem führt die Kantonspolizei Zürich die beliebten kostenlosen Fahrkurse für über 60-Jährige weiter. In den Kursen werden die Teilnehmerinnen auf die Besonderheiten der Elektro-Velos aufmerksam gemacht und in der Fahrtechnik geschult. Das Ziel der Kampagne ist die Reduktion von E-Bike-Unfällen, im Speziellen mit beteiligten älteren Personen.

Quelle: Kapo ZH