Alle News zum Coronavirus
Basel-Landschaft

Liestal BL - Bremsmanöver wegen Tier führt zu Kollision zwischen BMW und Maserati

In Liestal kam es zu einer Auffahrkollision wegen eines Tieres.
In Liestal kam es zu einer Auffahrkollision wegen eines Tieres. (Bildquelle: Polizei Basel-Landschaft)

Am Dienstagabend, 29. November 2022, kurz nach 19.15 Uhr, kam es, nach einem Bremsmanöver wegen einem Tier, in der Arisdörferstrasse in Liestal BL zu einer Auffahrkollision zwischen zwei Personenwagen. Personen wurden keine verletzt – das unbekannte Tier suchte das Weite. An den involvierten Fahrzeugen entstand grosser Sachschaden.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr der 23-jährige Lenker eines weissen BMW’s, aus Richtung Arisdorf kommend, in der Arisdörferstrasse abwärts Richtung Liestal. Kurz nach der Windentalerhöhe realisierte er ein Tier welches die Strasse von rechts nach links überqueren wollte.

Um eine Kollision mit dem Tier zu verhindern bremste der BMW-Fahrer sein Fahrzeug abrupt ab. Der nachfolgende Lenker eines Maserati SUV realisierte das Bremsmanöver zu spät und kollidierte in der Folge frontal mit dem Heck des abbremsenden BMW’s. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der BMW über den rechten Fahrbahnrand hinausgeschoben und kollidierte frontal seitlich mit dem ansteigenden Strassenbord und kam so zum Stillstand.

Durch das Bremsmanöver konnte eine Kollision mit dem Tier verhindert werden. Dieses suchte das Weite und konnte somit nicht identifiziert werden.

Die massiv beschädigten Fahrzeuge mussten durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden.

Auch der Maserati wurde massiv beschädigt.
Auch der Maserati wurde massiv beschädigt. (Bildquelle: Polizei Basel-Landschaft)

Während der Tatbestandsaufnahme kam es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen.

Quelle: Polizei Basel-Landschaft