Alle News zum Coronavirus
Solothurn

Solothurn - Mann ergreift bei Polizeikontrolle die Flucht und bedroht Polizist mit Messer

In Solothurn wurde ein Mann von der Polizei verhaftet, der einer Polizeikontrolle entfliehen wollte. (Symbolbild)
In Solothurn wurde ein Mann von der Polizei verhaftet, der einer Polizeikontrolle entfliehen wollte. (Symbolbild) (Bildquelle: Polizei )

Als eine Patrouille der Stadtpolizei Solothurn am Freitagmorgen, 7. Oktober 2022, auf dem Amthausplatz einen Mann kontrollieren wollte, ergriff dieser die Flucht. Im Rahmen der unverzüglich eingeleiteten Grossfahndung konnte der Gesuchte schliesslich angehalten werden.

Am Freitag, 7. Oktober 2022, 10 Uhr, wollte eine Patrouille der Stadtpolizei Solothurn auf dem Amthausplatz einen Mann kontrollieren. Beim Erblicken der Polizei flüchtete dieser zu Fuss in die Altstadt.

Unverzüglich nahmen die beiden Polizisten die Verfolgung auf und forderten via Funk Verstärkung an. Als der Flüchtige im Bereich vom «Manor» gestellt werden konnte, zückte dieser ein Messer und bedrohte damit einen Polizisten. Dies hatte zur Folge, dass der Mann seine Flucht fortsetzen konnte.

Im weiteren Verlauf stiess er einen Passanten von dessen Fahrrad und entwendete dieses. Damit setzte der Mann die Flucht in Richtung Vorstadt fort. Zu diesem Zeitpunkt beteiligten sich bereits mehrere Patrouillen der Stadt- und Kantonspolizei an der Fahndung.

Schliesslich konnte der Gesuchte, versteckt am Aareufer im Bereich der Dreibeinkreuzstrasse, lokalisiert und angehalten werden. Der 37-jährige Kosovare wurde für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen. Verletzt wurde niemand.

Quelle: Polizei Kanton Solothurn