Alle News zum Coronavirus
Basel-Stadt

Stadt Basel – «Wer fährt, trinkt nicht!» – Kantonspolizei startet mit einer Grosskontrolle ihre Aktion «Via»

«Wer fährt trinkt nicht!» – Kantonspolizei Basel-Stadt startet mit einer Grosskontrolle ihre Aktion «Via»
«Wer fährt trinkt nicht!» – Kantonspolizei Basel-Stadt startet mit einer Grosskontrolle ihre Aktion «Via» (Bildquelle: Kapo BS)

Die Kantonspolizei Basel-Stadt intensiviert wie in den vergangenen Jahren in der Vor- und Nachweihnachtszeit die Kontrolltätigkeit, um die Verkehrssicherheit auch in diesen Tagen zu gewährleisten. Mit einer Grosskontrolle hat sie am Donnerstagabend ihre Aktion «Via» gestartet. Dabei überprüften die Polizistinnen und Polizisten die Fahrtüchtigkeit von Fahrzeuglenkenden; sie richteten ihr Augenmerk aber auch auf potenzielle Einbrecherinnen und Einbrecher.

Während rund zwei Stunden kontrollierten die Polizistinnen und Polizisten an zwei Standorten im Gebiet St. Jakob 93 Autos mit gesamthaft 113 Insassen. Die aus Sicht der Polizei erfreuliche Bilanz: Nur ein Autolenker war in angetrunkenem Zustand unterwegs. Der Test ergab einen Wert von 0,49 mg/l Atemalkoholkonzentration. Dem 49-jährigen Schweizer wurde die Weiterfahrt untersagt.

Weiter wurden zwei Fahrzeuglenker wegen einem nicht-betriebssicheren Fahrzeug bzw. fehlendem Versicherungsschutz verzeigt und die Polizei stellte zwei Ordnungsbussen aus. Ein 28-jähriger Venezolaner wurde im Auftrag des Migrationsamts festgenommen.

Im Einsatz standen rund 35 Polizistinnen und Polizisten aus verschiedenen Abteilungen der Kantonspolizei Basel-Stadt. Im Rahmen der Aktion «Via», die noch bis zum 3. Januar 2023 dauert, werden Grosskontrollen, aber auch kleinere Aktionen, sowohl auf Hauptverkehrswegen als auch auf Nebenstrassen in den Quartieren durchgeführt.

Die Kantonspolizei erinnert daran, dass sich strafbar macht, wer mit mehr als 0.24 mg/l Atemalkoholkonzentration ein Fahrzeug lenkt. Für Neulenker, Fahrschüler, Fahrlehrer, Begleitpersonen von Lernfahrten sowie Lenkenden von Taxis, Cars sowie Lastwagen gilt die Grenze von 0.05 mg/l.

Die Fahrtüchtigkeit kann bereits bei einem niedrigeren Blutalkoholwert beeinträchtigt sein. Deshalb gilt auch vor, während und nach den Festtagen: «Wer fährt, trinkt nicht!»

Quelle: Kapo BS