Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Stadt St. Gallen – Ein halbes Duzend Einbrüche in einer Nacht

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Polizei)

In der Zeit zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen (01.09.2022) ist eine unbekannte Täterschaft in der Stadt St. Gallen in sechs Geschäftsliegenschaften eingebrochen. Diese Täten ereigneten sich an der Zürcher Strasse, Industriestrasse sowie an der Schoretshuebstrasse. Ob es sich bei den Einbrüchen um dieselbe Täterschaft handelt, wird von der Kantonspolizei St. Gallen ermittelt.

Der Kantonspolizei St.Gallen wurden gesamthaft sechs Einbrüche bzw. Einbruchdiebstähle gemeldet. Dabei ist eine unbekannte Täterschaft an der Zürcher Strasse, Industriestrasse sowie Schoretshuebstrasse in diverse Büroräumlichkeiten, Lagerräume sowie Baustellencontainer eingebrochen. Durch das gewaltsame Aufbrechen von Fenstern und Türen verschaffte sie sich jeweils Zugang ins Innere. Gesamthaft stahl die Täterschaft Bargeld und diverse Baugeräte im Wert von mehreren tausend Franken gestohlen. Unter anderem wurde ein Tresor unbefugt geöffnet. Der kumulierte Sachschaden beläuft sich auf über zehntausend Franken.

Quelle: Kapo SG