Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Stadt St. Gallen – Festnahme nach versuchtem Einbruchdiebstahl

Symbolbild – Festnahme
Symbolbild – Festnahme (Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen)

Am Sonntag (17.07.2022), kurz nach 04:00 Uhr, ist der Kantonalen Notrufzentrale der Kantonspolizei St. Gallen ein Mann gemeldet worden, welcher gerade in ein Lokal an der Lämmlisbrunnenstrasse einbreche. Wenig später konnte ein 39-jähriger Tatverdächtiger beim Verlassen des Gebäudes festgenommen werden.

Ein vorerst unbekannter Mann begab sich zum Lokal und versuchte erst erfolglos eine Türe aufzubrechen. Dabei wurde er von einer aufmerksamen Anwohnerin beobachtet, welche umgehend den Polizeinotruf wählte. Inzwischen begab sich der Mann zu einem Fenster des Lokals und verschaffte sich dort gewaltsam Zutritt zum Inneren des Gebäudes. Während sich der Mann im Gebäudeinneren befand, wurde das Lokal durch Patrouillen der Kantons- und Stadtpolizei St.Gallen umstellt. Als der Mann sich wieder ins Freie begab, wurde er durch eine Patrouille der Stadtpolizei erwartet. Er wurde festgenommen und der Kantonspolizei St.Gallen übergeben.

Beim Tatverdächtigen handelt es sich um einen 39-jährigen Schweizer, welcher in einem Nachbarkanton Wohnsitz hat. Nach ersten Erkenntnissen konnte er bei der Tat keine Beute machen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen zur Anzeige gebracht. Am Gebäude entstand geringer Sachschaden.

Quelle: Kapo SG