Alle News zum Coronavirus
Zürich

Stadt Zürich - Besetzte Liegenschaft im Kreis 10 geräumt

Heute wurde in Zürich eine besetzte Liegenschaft geräumt. (Symbolbild)
Heute wurde in Zürich eine besetzte Liegenschaft geräumt. (Symbolbild) (Bildquelle: Stadtpolizei Zürich)

Am Dienstagmorgen, 8. November 2022 räumte die Stadtpolizei Zürich die besetzte Liegenschaft an der Wasserwerkstrasse 107. Es wurden keine Personen mehr in den Räumlichkeiten angetroffen.

Der leerstehende Gebäudekomplex von Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (EWZ) wurden am 30. Oktober 2022 von mehreren Personen besetzt. Da das Gebäude unter Denkmalschutz steht und die Besetzer, gemäss eigenen Angaben bereits mit baulichen Arbeiten begonnen haben, stellten die EWZ-Verantwortlichen einen Strafantrag wegen Hausfriedensbruch.

Damit waren die Voraussetzungen für eine polizeiliche Räumung gegeben. In der Folge wurden die Hausbesetzer vergangene Woche von EWZ über die rechtliche Situation aufgeklärt und aufgefordert, die Liegenschaft bis am Montag, 7. November 2022 zu verlassen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte am Dienstagvormittag, kurz nach 8 Uhr, hielten sich vereinzelt Personen vor dem Gebäude an der Wasserwerkstrasse 107 auf. Diese verliessen aber das Gelände als die Polizei sich zum Gebäude begab.

Vor der Räumung machte die Stadtpolizei Lautsprecherdurchsagen und forderte zum Verlassen der Liegenschaft und des Areals auf. Nach der gesetzten Frist betraten die Polizist das Gebäude. Im Innern wurden aber keine Personen angetroffen. Die Liegenschaft wird im Anschluss an die Räumung wieder an die Eigentümerschaft übergeben. Die Wasserwerkstrasse musste für kurze Zeit für jeglichen Verkehr gesperrt werden.

Quelle: Stadtpolizei Zürich