Alle News zum Coronavirus
Zürich

Stadt Zürich – Richtig reagiert – bei Verdacht angerufen

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Zürich)

Am Sonntagmorgen, 06. November 2022, verhaftete die Stadtpolizei Zürich im Kreis 6 zwei Männer, die kurz zuvor in ein Mehrfamilienhaus eingebrochen waren.

Kurz nach 02:30 Uhr meldete ein Anwohner der Stadtpolizei Zürich verdächtige Geräusche im Gebäude. Sofort begaben sich mehrere Patrouillen der Stadtpolizei Zürich an die betroffene Örtlichkeit. Schnell konnte durch die ausgerückten Polizist*innen ein zerschlagenes Fenster festgestellt werden, worauf das betroffene Gebäude umstellt wurde. Aufgeschreckt durch die Anwesenheit der Polizei versuchten die sich noch im Gebäude aufhaltenden Einbrecher zu flüchten. Sofort griffen die aussen bereitstehenden Polizist*innen ein und konnten einen 19-jährigen und einen 24-jährigen Algerier beim Verlassen des Gebäudes arretieren. Nach erfolgter Befragung durch Detektive der Stadtpolizei Zürich wurden beide der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt. Für eine umfassende Spurensicherung vor Ort wurden Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich beigezogen.

Der Anwohner in diesem Fall hat genau richtig reagiert. Einbrecher*innen können Ihnen auffallen, wenn Sie Augen und Ohren offenhalten. Benachrichtigen Sie über die Notrufnummer 117 umgehend die Polizei, wenn Sie etwas Verdächtiges beobachten. Das können zum Beispiel folgende Situationen sein:

  • Unbekannte Personen, die in Ihrem Quartier umherstreifen.
  • Unbekannte Fahrzeuge, die «suchend» durch das Quartier fahren.
  • Geräusche, wie das Klirren von Fensterscheiben oder das Splittern von Holz.

Quelle: Stapo Zürich