Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

St.Gallen - Brand einer Dachstockwohnung

In St. Gallen brannte es in einer Dachstockwohnung.
In St. Gallen brannte es in einer Dachstockwohnung. (Bildquelle: Kantonspolizei St. Gallen)

Am Donnerstag (27.10.2022), kurz vor 07:40 Uhr, hat die Kantonale Notrufzentrale St.Gallen die Meldung von einem Brand im Bereich einer Dachwohnung an der Linsebühlstrasse erhalten. Eine Person wurde vor Ort durch medizinisches Fachpersonal untersucht, musste aber nicht in das Spital gebracht werden. Die Löscharbeiten dauern zum Zeitpunkt der Berichterstattung noch an.

Aus bislang unbekannten Gründen kam es im Bereich einer Dachwohnung eines Mehrfamilienhauses zu einem Brand. Durch die ausgerückte Feuerwehr wurde umgehend die Brandbekämpfung in Angriff genommen. Gemäss aktuellem Kenntnisstand hat sich eine Person leicht verletzt. Diese musste aber nicht in das Spital gebracht werden.

Die Linsebühlstrasse und die Lämmlisbrunnenstrasse sind derzeit für sämtlichen Verkehr gesperrt. Die Umleitung ist signalisiert. Die Appenzeller Bahn zwischen St.Gallen und Speicher verkehrt derzeit nicht.

Im Einsatz steht ein Grossaufgebot der örtlichen Feuerwehr, der Stadtpolizei St.Gallen, der Kantonspolizei St.Gallen sowie medizinisches Fachpersonal und ein Mitarbeiter der Gebäudeversicherung St.Gallen. Zum Zeitpunkt der Berichterstattung dauern die Löscharbeiten weiter an. Ein Übergreifen des Brandes auf angrenzende Häuser konnte bislang verhindert werden. Die Kantonspolizei St.Gallen berichtet im Verlauf des Nachmittags detaillierter zum Brand.

Quelle: Kantonspolizei St. Gallen