Alle News zum Coronavirus
Thurgau

Tötungsdelikt Bottighofen TG – Abschluss der Strafuntersuchung vom Fall aus dem 5.Dezember 2020

Die Untersuchung zum Tötungsdelikt aus Bottighofen TG wurde abgeschlossen. (Symbolbild)
Die Untersuchung zum Tötungsdelikt aus Bottighofen TG wurde abgeschlossen. (Symbolbild) (Bildquelle: Activedia (CC0))

Nach Abschluss der Strafuntersuchung hat die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen beim Bezirksgericht Kreuzlingen Anklage gegen eine 55-jährige Frau wegen vorsätzlicher Tötung und Störung des Totenfriedens erhoben.

Am Samstag, 5. Dezember 2020 fanden Spaziergänger im Waldstück "Sangenhölzli" bei Egnach einen menschlichen Kopf, welcher im Rahmen der gerichtsmedizinischen Abklärungen, einer seit dem 29. Oktober 2020 in Bottighofen vermissten 63-jährigen Frau zugeordnet werden konnte. Ferner konnte am abgetrennten Kopf eine Schussverletzung festgestellt werden.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Kreuzlingen in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Thurgau führten zur dringend tatverdächtigen 55-jährigen Vermieterin der vermissten Frau, welche am 11. Dezember 2020 an ihrem Wohnort in Bottighofen festgenommen werden konnte und sich seither in Haft befindet.

*Quelle: Kapo TG *