Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Tübach SG – Heizöl fliesst in Häftlibach

Mehrere hundert Liter Heizöl fliessen in Bach
Mehrere hundert Liter Heizöl fliessen in Bach (Bildquelle: Kantonspolizei Thurgau)

Am Dienstag (02.11.2021), kurz vor 16:25 Uhr, sind aus einem Tank in einem Mehrfamilienhaus an der Haldenstrasse mehrere hundert Liter Öl in den Häftlibach geflossen. Die Feuerwehren mehrerer umliegender Gemeinden errichteten mehrere Ölsperren im Wasser. Bislang konnten keine Ölspuren im Bodensee festgestellt werden.

Ein Angehöriger der Feuerwehr meldete der Kantonalen Notrufzentrale grössere Mengen Öl im Häftlibach. Die ausgerückten Patrouillen stellten in einem Keller eines Mehrfamilienhauses einen mit Heizöl überfüllten Tank fest. Durch die zuständigen Feuerwehren der umliegenden Gemeinden im Kanton St.Gallen und Kanton Thurgau wurden sofort Ölsperren errichtet, um zu verhindern, dass Öl bis in den Bodensee fliessen kann. Bislang konnten keine Ölspuren im Bodensee festgestellt werden.

Der Schaden für die Umwelt und die Tierwelt soll gemäss ersten Einschätzungen des Amts für Umwelt gering sein. Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei St.Gallen diverse Einsatzkräfte mehrerer Feuerwehren, Angehörige des Amts für Umwelt sowie eine Spezialfirma zum Abpumpen des verunreinigten Wassers. Die Kantonspolizei St.Gallen ermittelt gegen den mutmasslichen Verursacher wegen Widerhandlungen gegen das Gewässerschutzgesetz.

Quelle: Kapo SG