Alle News zum Coronavirus
Zürich

Unglück in Rafz ZH - 16-Jähriger erleidet am Bahnhof einen Stromschlag

In Rafz im Kanton Zürich ereignete sich ein schwerer Stromunfall.
In Rafz im Kanton Zürich ereignete sich ein schwerer Stromunfall. (Bildquelle: Kantonspolizei Zürich)

Am Mittwochabend (6.10.2022) ist am Bahnhof Rafz ein junger Mann durch einen Stromschlag getroffen und schwer verletzt worden.

Um zirka 20 Uhr kam es aus bislang ungeklärten Gründen zu einem Starkstromunfall im Bereich eines stehenden Güterzuges auf dem Gleis zwei. Dieses Gleis ist nicht für den Personenverkehr bestimmt und verfügt über kein Perron. Ein 16-jähriger Jugendlicher wurde von einem Lichtbogen getroffen und zog sich dabei schwere Verbrennungen zu. Er musste mit einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen werden.

Die genaue Ursache des Unfalls ist zurzeit nicht geklärt und wird durch die Kantonspolizei Zürich und die zuständige Jugendanwaltschaft untersucht.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Rafz-Wil, ein Rettungshelikopter der AAA Alpine Air Ambulance AG, die Transportpolizei, das Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit sowie die Schaffhauser Polizei im Einsatz.

Quelle: Kantonspolizei Zürich