Alle News zum Coronavirus
Solothurn

Drama in Subingen SO – Vermisste Frau tot aufgefunden

Bild der vermissten 78-jährigen Frau aus Subingen
Bild der vermissten 78-jährigen Frau aus Subingen (Bildquelle: Kantonspolizei Solothurn)

In Subingen wurde am vergangenen Wochenende die 78-jährige Frau tot aufgefunden, welche seit dem 28. August 2020 in der Region vermisst wurde. Es bestehen derzeit keine Hinweise auf eine Dritteinwirkung.

Am Samstag, 17. Oktober 2020, fand ein Bürger bei Subingen eine tote Person in einem Feld und alarmierte die Polizei. Die Verstorbene konnte inzwischen als die 78-jährige Frau identifiziert werden, die seit dem 28.

August 2020 ab ihrem Domizil in Subingen vermisst wurde. Die bisher getätigten Ermittlungen ergaben keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung. Weitergehende Angaben sind aus Rücksicht auf den Persönlichkeitsschutz nicht möglich.

Ursprungsmeldung

Seit Mittwochmittag wird die 78-jährige Margrit Anna F. vermisst. Es bestehen keine Hinweise darüber, wo sich die Vermisste aufhalten könnte.

Margrit Anna F. verliess im Verlaufe von Mittwoch, 26. August 2020, ihr Wohndomizil in Subingen. Gemäss derzeitigen Erkenntnissen fuhr sie mit dem Bus in Richtung Solothurn und kam danach nicht mehr zurück.

Derzeit gibt es keine Hinweise, wo sich die Vermisste aufhalten könnte. Die bisherige Suche und Abklärungen der Polizei ergaben keine Anhaltspunkte über ihren Verbleib.

Signalement
Die 78-jährige Frau ist zirka 160 cm gross, mittlere Statur, mit oval/rundlichem Gesicht. Sie trägt kurze grau/weisse Haare und eine Brille. Über die Kleidung sind keine Informationen bekannt.

Zeugenaufruf
Personen, die Angaben über den Verbleib der Gesuchten machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Verbindung zu setzen (Telefon 032 627 71 11 oder 112/117).