Alle News zum Coronavirus
Zürich

Wädenswil / Zürich ZH – 24-jährige Telefonbetrügerin auf frischer Tat verhaftet

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Polizei)

Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagnachmittag (11.10.2022) in Zürich eine mutmassliche Telefonbetrügerin bei der Abholung der erhofften Beute verhaftet.

Am frühen Nachmittag meldete sich ein 80-jähriger Mann am Schalter der Kantonspolizei Zürich des Verkehrsstützpunktes Neubüel in Wädenswil. Er teilte mit, einen Anruf einer Versicherung erhalten zu haben. Gemäss dieser soll ein Verwandter in einen Unfall verwickelt sein und daher benötige die Versicherung Geld. Der Anzeigeerstatter trug beim Vorsprechen am Polizeischalter bereits mehrere zehntausend Franken in bar auf sich, die er bereit war am vereinbarten Ort in Zürich zu übergeben. Trotzdem wollte er sich vorher persönlich bei der Polizei erkundigen, ob alles rechtens sei.

Während der Überwachung des bezeichneten Gebietes fiel Fahndern der Kantonspolizei Zürich eine junge Frau auf, welche sichtlich nervös immer wieder telefonierte. Nachdem das vermeintliche Betrugsopfer auf einen Parkplatz der vereinbarten Liegenschaft gefahren war, ging die Frau zur Fahrerseite seines Fahrzeuges, nahm das Couvert in welchem das Geld sein sollte entgegen und entfernte sich wieder. Wenig später wurde die 24 Jahre alte Tschechin durch die Fahnder verhaftet.

Nach den polizeilichen Befragungen wurde sie der Staatsanwaltschaft zugeführt.

Quelle: Kapo ZH