Alle News zum Coronavirus
Zürich

Winterthur ZH - 21-Jährige schläft am Steuer ein und baut Unfall

In Winterthur ZH ist gestern eine Automobilistin während er Fahrt eingeschlafen. (Symbolbild)
In Winterthur ZH ist gestern eine Automobilistin während er Fahrt eingeschlafen. (Symbolbild) (Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur)

Am späten Mittwochabend, 24. November 2021, kollidierte ein Personenwagen in der Winterthurer Innenstadt mit einer Lichtsignalanlage. Gemäss ersten Erkenntnissen schlief die Lenkerin am Steuer ein.

Kurz vor 22.30 Uhr musste eine Patrouille der Stadtpolizei Winterthur wegen eines Verkehrsunfalles an der Kreuzung Technikumstrasse/St. Gallerstrasse ausrücken. Vor Ort trafen die Polizisten auf eine Autolenkerin, die mit ihrem Kleinwagen in eine Lichtsignalanlage geprallt war. Durch die Wucht des Aufpralls fiel die Lichtsignalanlage um, die Lenkerin blieb dabei aber unverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 10'000 Franken.

Gemäss Aussagen der 21-jährigen Autolenkerin wollte sie von der Technikumstrasse in die St. Gallerstrasse abbiegen.

Dabei sei sie kurz eingeschlafen und habe so die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Die Frau muss mit einem Strafverfahren wegen Fahrens in fahrunfähigem Zustand rechnen.

Quelle: Stapo Winterthur