Alle News zum Coronavirus
Zürich

Winterthur ZH – Grosseinsatz nach Suizidandrohung eines 29-Jährigen

Symbolbild - Polizeiabsperrung
Symbolbild - Polizeiabsperrung (Bildquelle: Polizei)

Am Freitagnachmittag, 30. Dezember 2022, kam es in Winterthur-Töss zu einem grösseren Polizeieinsatz. Grund dafür war die Suizidandrohung eines Mannes. Verletzt wurde niemand.

Die Stadtpolizei Winterthur ist kurz nach Mittag in ein Mehrfamilienhaus in Winterthur-Töss ausgerückt, weil ein Mann in einer Wohnung drohte, sich etwas anzutun. Kurz nach 16.00 Uhr konnte der 29-jährige Schweizer unverletzt in Obhut genommen werden, er wird psychologisch betreut.

Beim gemeinsamen Einsatz der Stadtpolizei Winterthur und der Kantonspolizei Zürich kamen auch Verhandlungsspezialisten, die Einsatzgruppe Diamant sowie vorsorglich ein Rettungsteam zum Einsatz.

Quelle: Stapo Winterthur