Alle News zum Coronavirus
Zürich

Zürich - Chemieunfall auf Rastplatz Büsisee Nord

Auf dem Rastplatz Büsisee bei Zürich ereignete sich gestern ein Chemieunfall. (Symbolbild)
Auf dem Rastplatz Büsisee bei Zürich ereignete sich gestern ein Chemieunfall. (Symbolbild) (Bildquelle: Polizei)

Bei einem Chemieunfall ist am Mittwochabend (5.10.2022) auf dem Rastplatz Büsisee Nord in einem Lastwagen Natronlauge aus einem Behälter ausgelaufen. Für die Bevölkerung und die Umwelt bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr.

Kurz nach 18.30 Uhr ging bei Schutz & Rettung Zürich die Meldung ein, wonach in einem Lastwagen eine chemische Flüssigkeit aus einem Behälter ausgelaufen sei.

Die Rettungskräfte rückten sofort zu dem bezeichneten Fahrzeug aus. Chemiefachberater identifizierten die Flüssigkeit als Natronlauge. Durch die ausgelaufene Flüssigkeit entstand Sachschaden am Fahrzeug. Personen wurden keine verletzt. Gefahr für die Umwelt bestand nie. Für die aufwendigen Aufräumarbeiten musste der Rastplatz für rund sieben Stunden gesperrt werden.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen Chemiefachberater, ein Piket Offizier und die Berufsfeuerwehr von Schutz & Rettung Zürich, ein Rettungswagen des Spitals Limmattal mit Notarzt, sowie private Spezialisten im Einsatz.

Quelle: Kantonspolizei Zürich