Alle News zum Coronavirus
Zürich

Zürich – Mehrere Dutzend Aktivisten der Extinction Rebellion im Hauptbahnhof kontrolliert

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Zürich)

Am Mittwoch, 6. Oktober 2021, versammelten sich mehrere Dutzend Aktivistinnen und Aktivisten im Hauptbahnhof Zürich. Die Stadtpolizei Zürich führte in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Zürich Personenkontrollen durch und sprach Wegweisungen aus.

Um 11:45 Uhr versammelten sich mehrere Personen in der Bahnhofshalle des Hauptbahnhofs Zürich. Weil die Personen der Organisation von Extinction Rebellion zugeordnet werden konnten, wurden sie im Sinne der Gefahrenabwehr frühzeitig einer Personen- und Effektenkontrolle unterzogen. Mehrere Dutzend Aktivistinnen und Aktivisten wurden in Absprache und in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Zürich kontrolliert und anschliessend weggewiesen.

Rund ein Dutzend Personen musste für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht werden. Um 13:15 Uhr war der Einsatz im Hauptbahnhof beendet. Zur Unterstützung des Einsatzes waren neben der Stadt- und Kantonspolizei auch die SBB Transportpolizei sowie die Securitrans AG vor Ort.

Quelle: Stapo Zürich