Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

A1 Rorschacherberg SG – Wohnanhänger nach Selbstunfall auf Autobahn gekippt

Wohnanhänger nach Selbstunfall auf der A1 gekippt
Wohnanhänger nach Selbstunfall auf der A1 gekippt (Bildquelle: Kapo SG)

Am Samstag (08.10.2022), kurz vor 10:15 Uhr, ist es auf der Autobahn A1 zu einem Selbstunfall eines Autos mit Wohnanhänger gekommen. Dabei kippte der Anhänger zur Seite und blockierte die Normalspur. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren zehntausend Franken.

Ein 63-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto mit Wohnanhänger auf der Autobahn in Richtung St. Margrethen. Kurz vor dem Rastplatz Sulzberg geriet der Wohnanhänger aus unbekannten Gründen auf der Normalspur ins Schlingern. Nach erfolglosen Stabilisationsversuchen durch den 63-Jährigen prallte die Fahrzeugkombination schliesslich in die Mittelleitplanke. Durch den Aufprall stellte sich das Auto mit dem Anhänger quer und prallte anschliessend in die rechtsseitige Randleitplanke. Während des Schleudervorgangs kippte der Anhänger zur linken Seite und kam schliesslich auf der Normalspur zum Liegen.

Im Auto befanden sich ausser dem Fahrer noch eine 60-jährige Frau und ein 9-jähriger Junge. Die Insassen blieben allesamt unverletzt. Am Auto und am Anhänger sowie an der Strasseneinrichtung entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Zur Dauer der Unfallaufnahme musste der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt werden. Infolgedessen kam es während rund zwei Stunden zu einem grösseren Rückstau.

Quelle: Kapo SG