Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

A15 Wagen SG – Autobahn nach Frontalkollision im Erlentunnel für mehrere Stunden komplett gesperrt

A15 nach Frontalkollision im Erlentunnel für mehrere Stunden komplett gesperrt
A15 nach Frontalkollision im Erlentunnel für mehrere Stunden komplett gesperrt (Bildquelle: Kapo SG)

Am Freitag (28.10.2022), um 12:50 Uhr, ist es auf der Autobahn A15 zu einer Frontalkollision zwischen zwei Autos gekommen. Dabei wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden im Wert von mehreren zehntausend Franken. Die gesamte Autobahnstrecke musste für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden.

Ein 43-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto auf der Autobahn A15 von Hinwil in Richtung Reichenburg. Aus bislang unbekannten Gründen geriet das Auto im Erlentunnel auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zuerst zu einer Streifkollision mit einem Feuerwehrauto, welches in die entgegengesetzte Richtung fuhr. Anschliessend kam das Auto ins Schleudern und kollidierte frontal mit einem Lieferwagen, welcher hinter dem Feuerwehrauto her fuhr. Das Auto und der Lieferwagen erlitten einen Totalschaden. Durch Fahrzeugteile wurde ein weiteres Auto beschädigt. Es entstand Sachschaden im Wert von mehreren zehntausend Franken. Es wurde niemand verletzt. Die gesamte Autobahnstrecke musste für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Die örtliche Feuerwehr wurde zur Verkehrsregelung aufgeboten. Nebst Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen waren die örtliche Feuerwehr sowie ein Rettungswagen vor Ort. Der Rettungswagen kam zufällig am Unfallort vorbei und begutachtete die beteiligten Fahrzeuginsassen. Sie blieben alle unverletzt.

A15 nach Frontalkollision im Erlentunnel für mehrere Stunden komplett gesperrt
A15 nach Frontalkollision im Erlentunnel für mehrere Stunden komplett gesperrt (Bildquelle: Kapo SG)

Das beteiligte Feuerwehrauto befand sich nicht im Einsatz. Es handelt es sich auch nicht um ein Fahrzeug einer Feuerwehr, sondern um ein Ausstellungsfahrzeug eines Herstellers.

Quelle: Kapo SG