Alle News zum Coronavirus
Zürich

Affoltern am Albis ZH - Grossbrand in Entsorgungsbetrieb

In Affoltern am Albis ZH brannte es lichterloh.
In Affoltern am Albis ZH brannte es lichterloh. (Bildquelle: Kantonspolizei Zürich)

Bei einem Grossbrand am frühen Mittwochmorgen (15.12.2021) ist in Affoltern am Albis ein hoher Sachschaden entstanden. Ein Feuerwehrmann wurde wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Kurz vor 3.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, dass es in einem Entsorgungsbetrieb im Industriegebiet Lindenmoos brenne. Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte brachten das Feuer, welches in einer Entsorgungshalle ausgebrochen war, rasch unter Kontrolle.

Drei Bewohner einer angrenzenden Wohnliegenschaft wurden aus Sicherheitsgründen evakuiert. Aufgrund der Nähe der Entsorgungshalle zur Bahnlinie wurde diese bis 5 Uhr gesperrt. Verletzt wurde niemand. Ein Feuerwehrmann wurde wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit nicht beziffert werden; dieser dürfte jedoch mehrere hunderttausend Franken betragen.

Die genaue Ursache des Feuers ist zurzeit nicht bekannt und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich untersucht.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Stützpunktfeuerwehr Affoltern am Albis, die Feuerwehr Ottenbach sowie die Feuerwehr und Rettungswagen von Schutz & Rettung Zürich, zwei Lösch- und Rettungszüge der SBB und der zuständige Statthalter im Einsatz.

Quelle: Kapo ZH