Alle News zum Coronavirus
Zürich

Anti-WEF-Demonstration im Kreis 4 in Zürich löst Polizeieinsatz aus

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Polizei)

Am Dienstagabend, 17. Januar 2023, kam es im Kreis 4 zu einer unbewilligten Demonstration gegen das Word Economic Forum (WEF). Entlang der Route kam es zu Sprayereien.

Gegen 19 Uhr besammelten sich mehrere hundert, zum Teil vermummte, Personen auf dem Helvetiaplatz in Zürich zu einer Anti-WEF-Demonstration. Kurz nach 19 Uhr formierte sich ein Demonstrationszug, der sich in der Folge durch verschiedene Strassen im Kreis 4 bewegte.

Die Stadtpolizei Zürich war mit einem entsprechenden Aufgebot vor Ort und verhinderte, dass die Demonstrationsteilnehmenden in den Kreis 5 und in die Innenstadt gelangten. Nach rund einer Stunde kehrten die Demonstrierenden wieder zum Helvetiaplatz zurück. Dort löste sich das Ganze rasch auf und die Teilnehmenden entfernten sich in alle Richtungen.

Während des Umzugs wurden wiederholt pyrotechnische Gegenstände gezündet. Gemäss jetzigen Erkenntnissen wurden durch Demonstrierende an mehreren Orten Sprayereien verübt.

Quelle: Stadtpolizei Zürich