Alle News zum Coronavirus
Bern

Biel BE – Mutmasslicher Täter nach zwei Raubüberfällen ermittelt

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Polizei)

Am vergangenen Wochenende ist es in Biel zu zwei Überfällen auf Tankstellen gekommen. Im Zuge der umfangreichen Ermittlungen konnte ein Zusammenhang zwischen den beiden Fällen hergestellt und ein mutmasslicher Täter identifiziert werden. Ein junger Mann wurde am Donnerstagvormittag angehalten.

Im Zuge der Ermittlungen zu zwei Raubüberfällen in Biel vom Freitag, 4. November 2022 und Samstag, 5. November 2022, konnte die Kantonspolizei Bern einen tatverdächtigen Mann identifizieren und am Donnerstagvormittag, 10. November 2022, anhalten.

Am Freitag, 4. November 2022, um kurz nach 20:00 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung zu einem Überfall auf einen Tankstellenshop an der Reuchenettestrasse in Biel ein. Ersten Aussagen zufolge betrat ein Unbekannter den Shop, bedrohte den anwesenden Angestellten mit einer Waffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Er flüchtete anschliessend mit der Beute in unbekannte Richtung. Sofort wurden umfangreiche Fahndungs- und Ermittlungsmassnahmen eingeleitet. Während verschiedene Ermittlungsansätze verfolgt wurden, wurde der Kantonspolizei Bern am Samstagmorgen, 5. November 2022, kurz vor 8:50 Uhr, ein weiterer Raub auf einen Tankstellenshop an der Brüggstrasse in Biel gemeldet, bei dem eine Angestellte mit einer Waffe bedroht wurde und die Täterschaft mit der Beute flüchtete.

Im Rahmen der aufgenommenen Ermittlungen unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland ergaben sich Hinweise darauf, dass es sich um die gleiche Täterschaft handelte, die in der Folge aufgrund der umfangreichen Abklärungen identifiziert werden konnte.

Die Kantonspolizei Bern hielt den mutmasslichen Täter am Donnerstagvormittag, 10. November 2022, im Raum Biel an. Er zeigte sich in der anschliessenden Einvernahme geständig, die beiden Raubüberfälle begangen zu haben. Der 20-jährige mutmassliche Täter wird sich vor der Justiz zu verantworten haben.

Quelle: Kapo BE