Alle News zum Coronavirus
Appenzell-Ausserrhoden

Bühler AR – 18-Jähriger flieht vor Kontrolle und verursacht Unfall

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Appenzell-Innerrhoden)

Am Samstag, 22. Oktober 2022, ist es in Bühler zu einem Selbstunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Lenker wollte sich einer Kontrolle entziehen und verunfallte. Es entstand Sachschaden.

Um 23.55 Uhr beabsichtigte eine Polizeipatrouille bei einer stehenden Kontrolle in Bühler, Höhe Bahnhof, ein herannahendes Motorrad anzuhalten und zu kontrollieren. Der Töfffahrer, welcher auf der Hauptstrasse von Gais her durch Bühler fuhr, hielt einige Meter vor der Kontrollstelle an und bog nach rechts bergwärts in eine Quartierstrasse ab. Der Lenker erkannte das Ende der Strasse zu spät, fuhr in einen Viehzaun und stürzte auf der abfallenden Wiese. Anschliessend schob er sein Motorrad abwärts über die Wiese und legte es hinter einem Haus ab. Danach entfernte er sich von der Örtlichkeit.

Im Verlaufe der Abklärungen konnte ein 18-jähriger Mann, als verantwortlicher Lenker eruiert und zu Hause angetroffen werden. Bei der Kontrolle des Lenkers erwies sich dieser als fahrfähig und er konnte einen entsprechenden Führerausweis vorweisen. Eine Erklärung für dieses Verhalten konnte der 18-jährige nicht abgeben. Der Mann wurde nicht verletzt. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von einigen Hundert Franken.

Quelle: Kapo AR