Alle News zum Coronavirus
Fribourg

Chénenes FR - Zwei Einbrecherinnen dank Spürhund verhaftet

Dank Polizeihund konnten in Chénenes FR zwei Einbrecherinnen aufgespürt werden.
Dank Polizeihund konnten in Chénenes FR zwei Einbrecherinnen aufgespürt werden. (Bildquelle: Kantonspolizei Freiburg)

Am Dienstagnachmittag intervenierte die Kantonspolizei in Chénens wegen eines Einbruchs, der im Gange war. Vor Ort konnten dank des Spürsinns des Polizeihundes zwei mutmasslichen Täterinnen angehalten werden. Sie wurden vorläufig festgenommen. Sie werden bei der Staatsanwaltschaft und beim Jugendgericht angezeigt.

Am Dienstag, 6. Juli 2021, gegen 15:15 Uhr, wurde die Kantonspolizei von einer Drittperson auf einen versuchten Einbruchdiebstahl in einem Wohngebiet in Chénens aufmerksam gemacht. Die mutmasslichen Täter flüchteten zu Fuss.

Vor Ort konnten die an der Suche beteiligten Polizeipatrouillen dank des Spürsinns des Polizeihundes die Spur verfolgen. Eine 30-jährige Frau und ein 12-jähriges Mädchen aus Frankreich beziehungsweise Kroatien wurden in der Nähe von Villarimboud, auf einem Nebenweg, angehalten.

Sie wurden auf den Polizeiposten gebracht und vorläufig festgenommen, bevor sie einvernommen wurden. Sie gaben zu, in eine Villa eingebrochen zu sein mit dem Ziel, Geld zu stehlen.

Der über den Sachverhalt informierte Jugendrichter ordnete die Freilassung der Jugendlichen an, nachdem die polizeilichen Massnahmen getätigt worden waren.

Die Erwachsene wurde von der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft genommen. Die Ermittlung wird fortgeführt.