Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Chur GR – Eisige Strassenverhältnisse führen zu fünf Unfällen

Eisige Strassenverhältnisse führen zu fünf Unfällen
Eisige Strassenverhältnisse führen zu fünf Unfällen (Bildquelle: Stadtpolizei Chur)

Am Dienstagmorgen (07.12.2021), zwischen 6.30 Uhr und 8.30 Uhr, ist es aufgrund der winterlichen Strassenverhältnisse in Chur zu insgesamt fünf Verkehrsunfällen gekommen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt.

Ein Lieferwagen fuhr über die Arosastrasse in Richtung Chur. Zeitgleich fuhr ein Personenwagen in die entgegengesetzte Richtung. Auf der Höhe der Kanzel kam der talwärts fahrende Lieferwagen ins Rutschen und kollidierte zuerst seitlich mit dem entgegenkommenden Personenwagen und im Anschluss mit der bergseitigen Felswand. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden und der Lenker des Personenwagens zog sich leichte Verletzungen zu.

Beschädigter Kandelaber nach Selbstunfall
Ein Fahrzeuglenker fuhr von Masans herkommend über die Ringstrasse in Richtung Rheinstrasse. Aufgrund der eisigen und schneebedeckten Fahrbahn geriet das Fahrzeug ins Schleudern. Daraufhin geriet das Fahrzeug von der Fahrbahn und kollidierte frontal mit einem Kandelaber, wodurch dieser beschädigt wurde.

Drei Verkehrsunfälle an der Kirchgasse Masans
Die eisigen Witterungsverhältnisse führten an der Kirchgasse Masans innert einer Stunde zu insgesamt drei Verkehrsunfällen. Mehrere Fahrzeuge, darunter auch ein Traktor, kamen auf der vereisten Fahrbahn ins Rutschen. Dabei kam es zu mehreren Kollisionen.

Eine Personenwagenlenkerin und ein Lieferwagen fuhren zeitgleich über die Kirchgasse Masans in Richtung Masanserstrasse. Der Personenwagen geriet dabei ins Rutschen, woraufhin die Lenkerin ein Bremsmanöver einleitete und ihr Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand zum Stillstand brachte. Der hinter ihr fahrende Lieferwagen kam ebenfalls ins Rutschen und kollidierte deshalb seitlich mit dem bereits stehenden Personenwagen.

Eisige Strassenverhältnisse führen zu fünf Unfällen
Eisige Strassenverhältnisse führen zu fünf Unfällen (Bildquelle: Stadtpolizei Chur)

Kurz darauf fuhr ein Angestellter der Werkbetriebe der Stadt Chur mit seinem Traktor sowie ein weiterer Personenwagen die Kirchgasse Masans herab. Aufgrund des ersten Verkehrsunfalls hielt der Traktorfahrer verkehrsbedingt am rechten Fahrbahnrand an. Der hinter ihm fahrende Personenwagen kam ebenfalls ins Rutschen und kollidierte in der Folge mit der Schneeräumungsschaufel des Traktors.

Etwa eine halbe Stunde später fuhr ein weiterer Traktor zwecks Schneeräumungsarbeiten über die Kirchgasse Masans in Richtung Masanserstrasse. Auch dieses Fahrzeug rutschte auf der vereisten Fahrbahn aus und kollidierte mit einem Kandelaber.

Aufgrund der Vorkommnisse wurde die Kirchgasse Masans für rund 3 Stunden für den Verkehr gesperrt, bis diese vollständig vom Schnee geräumt war.

Quelle: Stapo Chur