Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Chur GR – Polizei weist 30-Jährigem 53 Delikte nach

Eingeschlagene Scheibe eines Fahrzeuges
Eingeschlagene Scheibe eines Fahrzeuges (Bildquelle: Kapo GR)

Seit Ende August bis Ende September 2022 sind in Chur und Umgebung mehrere Diebstähle begangen worden. Die Kantonspolizei Graubünden konnte in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft einen mutmasslichen Täter ermitteln.

Dem 30-jährigen Schweizer können in Chur, Domat Ems und Felsberg total 53 Delikte nachgewiesen werden. Bei den mehrheitlich in Chur verübten Straftaten handelt es sich um Einschleiche- und Einbruchdiebstähle, Fahrzeug-Aufbrüche sowie weitere Vermögensdelikte. Dabei erbeutete der Mann Bargeld, Elektronikgeräte sowie Kreditkarten. Ende September 2022 nahm ihn die Kantonspolizei Graubünden im Auftrag der Staatsanwaltschaft fest. Der Deliktsbetrag beläuft sich auf rund 14'000 Franken. Mit diesem Betrag finanzierte sich der 30-Jährige grossmehrheitlich seinen Betäubungsmittelkonsum. Bei den Straftaten entstand Sachschaden in der Höhe von gut 10'000 Franken. Der geständige Täter hat sich nun vor der Justiz zu verantworten.

Quelle: Kapo GR