Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Chur GR - Mehrere Feuerwehreinsätze in der Silvesternacht

In Chur mussten die Feuerwehr sowie die Polizei in der Silvesternacht ausrücken..
In Chur mussten die Feuerwehr sowie die Polizei in der Silvesternacht ausrücken.. (Bildquelle: Stadtpolizei Chur)

An Silvester sind bei der Stadtpolizei Chur Beschwerden wegen Abfeuern von Feuerwerkskörpern und Lärmklagen in den Wohnquartieren eingegangen. Zudem wurde die Feuerwehr mehrmals zu kleineren Bränden aufgeboten.

Bei der Stadtpolizei Chur sind an Silvester mehrere Meldungen über fehlgeleitete Feuerwerks- und Knallkörper sowie kleineren Bränden eingegangen. Fünfmal rückte sie gemeinsam mit der Feuerwehr der Stadt Chur zu einem Flur- und Waldbrand, Molok-, Baum- und Balkonbrand aus.

Die Brände konnten rasch gelöscht werden, es entstanden Sachschäden. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die Brandursachen ab. Mehrere Personen wurden betreffend Abfeuern von Feuerwerkskörpern auf die Sicherheitsvorschriften aufmerksam gemacht und an einen anderen Ort verwiesen.

Des Weiteren rückte die Stadtpolizei wegen Betrunkenen, Tätlichkeiten und Hilfeleistungen aus.

Quelle: Stadtpolizei Chur