Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Chur GR – Positives Fazit der Stadtpolizei nach zahlreichen Veranstaltungen

Rund 1'400 Schlagerfans auf dem Arcasplatz
Rund 1'400 Schlagerfans auf dem Arcasplatz (Bildquelle: Stadtpolizei Chur)

Am Samstag (25.09.2021) fanden in der Stadt Chur bei schönem Herbstwetter zahlreiche Veranstaltungen statt. Darunter wurde auf dem Arcasplatz die Schlagerparade "light" durchgeführt, auf der Poststrasse und der Quaderwiese fand der "Freiheits-Picknick" sowie in der Innenstadt der "Klimasamstig" mit Umzug statt. Die Stadtpolizei Chur zieht bei allen Anlässen ein positives Fazit.

"Freiheits-Picknick" auf der Poststrasse und der Quaderwiese
Von 11 bis 13 Uhr nahmen rund 150 Personen entlang der Poststrasse am "Freiheits-Picknick" teil. Anschliessend verschoben sich rund 50 Teilnehmende auf die Quaderwiese, wo sie sich bis in die Abendstunden verweilten.

Freiheits-Picknick" auf der Poststrasse und der Quaderwiese
Freiheits-Picknick" auf der Poststrasse und der Quaderwiese (Bildquelle: Stadtpolizei Chur)

"Klimasamstig" mit Umzug
Die Besammlung der Kundgebung begann um die Mittagszeit auf dem Alexanderplatz. Der anschliessende Umzug startete kurz nach 14 Uhr mit rund 150 Teilnehmenden und führte durch die Altstadt und wieder zurück auf den Alexanderplatz. Die Kundgebung verlief friedlich.

Klimasamstig" mit Umzug
Klimasamstig" mit Umzug (Bildquelle: Stadtpolizei Chur)

Rund 1'400 Schlagerfans auf dem Arcasplatz
Ab 14 Uhr begann der Schlager-Event auf dem Arcasplatz in Chur. In den Abendstunden genossen bis rund 1'400 Personen die Schlagerparty mit verschiedenen DJ's.

32 Einsätze auf dem Stadtgebiet
Bei Verkehrskontrollen übers Wochenende wurden drei Fahrzeuglenker zur Anzeige gebracht. Zwei davon lenkten ihr Fahrzeug in fahrunfähigem Zustand. Beiden Fahrzeuglenkenden wurde der Führerausweis abgenommen. Weitere Einsätze betrafen diverse Lärmklagen, Streitereien und Tätlichkeiten sowie Hilfeleistungen gegenüber der Bevölkerung. Dank der hohen Präsenz während der Nachtstunden konnten weitere Streitigkeiten sowie Tätlichkeiten durch die sofortige Intervention bereits im Ansatz verhindert werden.

Quelle: Stapo Chur