Alle News zum Coronavirus
Aargau

Coronavirus – Impfstart in Apotheken und bei Einkaufsläden

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Foto: iStock)

Diese Woche haben 50 Apotheken und zwei bewegliche Impfstationen ihren Impfbetrieb im Kanton Aargau aufgenommen. Ziel der neuen Angebote ist es, den Aargauerinnen und Aargauern einen möglichst einfachen und flexiblen Zugang zur Covid-19-Impfung anzubieten. Dasselbe Ziel verfolgt der Walk-in-Betrieb in den Impfzentren. Bereits in der vergangenen Woche haben die Impfzentren ein Ticketsystem mit freier Terminwahl zur Verfügung gestellt. Gut 5’000 Personen haben diese bisher genutzt. Das Angebot besteht weiterhin für jene Personen, die einen fixen Termin bevorzugen.

Seit Beginn der Impfkampagne, im Januar 2021, spielen die Aargauer Apotheken eine wichtige Rolle. Sie haben Impfwillige ohne Zugang zum Internet und ohne Mobiltelefon bei der Registrierung für die Impfung unterstützt. Rund 8’500 Personen haben auf diesem Weg einen Termin erhalten. Die Apotheken beraten die Bevölkerung auch bei allgemeinen Fragen zum Coronavirus oder bieten Covid-19-Tests(öffnet in einem neuen Fenster) an. Nun machen 50 Apotheken im Kanton einen weiteren Schritt. Sie führen seit dem 28. Juni 2021 Impfungen gegen das Coronavirus durch. Eine Übersicht und Informationen zur Terminbuchung bietet die Webseite impfapotheke.ch(öffnet in einem neuen Fenster). Im Juni 2021 haben 6 Apotheken an einem Pilotversuch teilgenommen und rund 1’200 Covid-19-Impfungen durchgeführt. Regierungsrat Jean-Pierre Gallati dankte heute Freitag, 2. Juli 2021, anlässlich eines Besuchs in der Apotheke Gränichen dem Präsidenten des Aargauischen Apothekerverbands, Lukas Korner, stellvertretend für alle Apotheker für deren unverzichtbare Arbeit.

Bewegliche Impfstationen gestartet

Seit gestern Donnerstag sind im Kanton Aargau bewegliche Impfstationen an Standorten von Detailhändlern im Einsatz. Am ersten Tag konnte das medizinische Fachpersonal an den Standorten in Kaiseraugst und Wettingen Beratungen durchführen und rund 40 Covid-19-Impfungen verabreichen. Das Angebot ist ohne Voranmeldung verfügbar. Die zweite Dosis erhalten die Impfwilligen vier Wochen später am gleichen Ort. Wer Fragen zur Impfung hat, erhält bei den beweglichen Impfstationen Antworten und kann sich beraten lassen. Medizinisches Fachpersonal ist vor Ort. Die beweglichen Impfstationen machen an folgenden Orten und Daten halt:

  • Migros MM Wettingen: 01. bis 03.07.2021 und 05. bis 07.08.2021 von 10:00 bis 19:00 Uhr
  • Coop Supermarkt Kaiseraugst: 01. bis 03.07.2021 und 05. bis 07.08.2021 von 10:00 bis 19:00 Uhr
  • Migros MM Wohlen: 08. bis 10.07.2021 und 12. bis 14.08.2021 von 10:00 bis 19:00 Uhr
  • Coop Supermarkt Lupfig: 08. bis 10.07.2021 und 12. bis 14.08.2021 von 10:00 bis 19:00 Uhr
  • Migros MMM Spreitenbach, Shoppi Tivoli: 15. bis 17.07.2021 und 19. bis 21.08.2021 von 10:00 bis 19:00 Uhr
  • Coop Supermarkt Bremgarten: 15. bis 17.07.2021 und 19. bis 21.08.2021 von 10:00 bis 19:00 Uhr
  • Migros M Frick: 22. bis 24.07.2021 und 26. bis 28.08.2021 von 10:00 bis 19:00 Uhr
  • Coop Supermarkt Kleindöttingen: 22. bis 27.07.2021 und 26. bis 28.08.2021 von 10:00 bis 19:00 Uhr
  • Infostand im Wynecenter Buchs: im Juli jeweils Freitag und Samstag von 11:30 bis 19:00 Uhr

Walk-in-Betrieb seit 28. Juni 2021

Alle Impfzentren bieten zu bestimmten Zeiten seit dieser Woche einen Walk-in-Betrieb an. Wer sich impfen lassen möchte, kann zu diesen Zeiten ohne Voranmeldung ins Impfzentrum gehen. Die Öffnungszeiten sind auf www.ag.ch/covid-impfanmeldung verfügbar. Bereits seit der vergangenen Woche bietet die kantonale Impfkampagne eine freie Terminwahl mit Ticketsystem. Dieses Angebot haben bisher rund 5’000 Personen genutzt.

Neben Apotheken, Impfzentren und beweglichen Impfstationen führen auch 87 Arztpraxen im ganzen Kanton weiterhin Covid-19-Impfungen durch. Sie impfen ihre eigenen Patientinnen und Patienten. Eine zentrale Anmeldung für die Impfung in Arztpraxen ist nicht möglich.

Für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren ist eine Impfung weiterhin in den Impfzentren am Kantonsspital Baden, Standort Baden und am Kantonsspital Aarau erhältlich. Nur der dort verwendete Impfstoff von Pfizer/BioNTech ist für diese Altersgruppe zugelassen.