Alle News zum Coronavirus
Wallis

Crans-Montana VS - Vater vermisst Sohn auf der Skipiste - Rettungsaktion ist in der Nacht erfolgreich

Die Rettungsaktion in Crans-Montana VS war letzte Nacht erfolgreich.
Die Rettungsaktion in Crans-Montana VS war letzte Nacht erfolgreich. (Bildquelle: Kantonspolizei Wallis)

Am Dienstagabend, 23. März 2021 informierte ein Vater die Kantonspolizei darüber, dass sein Sohn im Skigebiet von CransMontana vermisst werde. Die Sicherheits- und Rettungsorganisationen leiteten eine umfassende Suchaktion ein. Dabei wurde der Vermisste während der Nacht unverletzt auf einer Skipiste gefunden.

Gegen 18:15 Uhr reichte gestern der Vater bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei die Vermisstmeldung seines 40-jährigen Sohnes ein. Die beiden Männer waren tagsüber in Crans-Montana am Skifahren. Nach einiger Zeit trennten sie sich und vereinbarten, sich gegen Ende des Nachmittags wieder zu treffen. Als sein Sohn nicht wie vereinbart erschien und sich nicht meldete, alarmierte der Vater die Kantonspolizei. Gemeinsam mit der Gemeindepolizei und den Bergbahnen von Crans-Montana nahm die Kantonspolizei entsprechende Abklärungen zum Verbleib vor.

Die Kantonale Walliser Rettungsorganisation bot zudem den regionalen Rettungsdienst sowie das «Maison FXB-du-Sauvetage/Air-Glacierauf. Um 22:50 Uhr konnte die Helikoptercrew mit dem Suchscheinwerfer den 40-jährigen Mann auf der Skipiste «Chetzeron» lokalisieren.

Der Vermisste war unverletzt und wurde mit dem Helikopter geborgen.