Alle News zum Coronavirus
Solothurn

Dornach SO – Polizeieinsatz nach Kundgebung

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Solothurn)

Im Nachgang an eine Kundgebung kam es am Freitagnachmittag, 4. Februar 2022, im Bereich vom Bahnhof Dornach-Arlesheim zu einem Polizeieinsatz. Verletzt wurde niemand. Vier Personen wurden durch die Polizei angehalten und für weitere Abklärungen mitgenommen.

Am Freitagnachmittag, 4. Februar 2022, wurde der Kantonspolizei Solothurn kurz vor 16:30 Uhr gemeldet, dass sich an der Weidenstrasse in Dornach rund 30 Personen vor einer Firma zu einer Kundgebung versammelt haben. Als die erste Polizeipatrouille vor Ort eintraf, hatten sich die Kundgebungsteilnehmer/innen bereits zum Bahnhof Dornach-Arlesheim verschoben. Dort wurde versucht, mit den verantwortlichen Personen in einen Dialog zu treten, was sich aber als aussichtsloses Unterfangen erwies. Es war offensichtlich, dass die sehr provokativ und aggressiv auftretenden Kundgebungsteilnehmer/innen die Konfrontation mit der Polizei regelrecht suchten.

Als die Situation zu eskalieren drohte, setzten die polizeilichen Einsatzkräfte kurzfristig Reizstoff ein. Vier Personen wurden in der Folge angehalten und für weitere Abklärungen mitgenommen. Gegen sie werden entsprechende Strafanzeigen eingereicht. Kurz nach 17 Uhr war der Polizeieinsatz beendet. Im Einsatz standen mehrere Patrouillen der Polizeikorps Solothurn und Basel-Landschaft.

Quelle: Kapo SO