Alle News zum Coronavirus
Kantone

Erster Wintereinbruch in den Alpen steht bevor - schneebedeckte Alpenpässe zu erwarten

Schnee wird am Freitagabend in den Bergen und auf Alpenpässen zum Thema.
Schnee wird am Freitagabend in den Bergen und auf Alpenpässen zum Thema. (Bildquelle: SchneeToni)

Am Wochenende erwartet uns ein erster Wintereinbruch in den Bergen. Er wird vorallem in der Zentralschweiz und besonders Richtung Osten einiges an Neiuschnee oberhalb von rund 1700 Meter über Meer bringen. DerVerkehr auf den Nord-Süd-Verbindungen, könnte auf den Alpenpässen eingeschränkt sein.

Ein erster Wintergruss wird am Wochenende in der Schweiz für lokale Verkehrsprobleme sorgen. Die Nord-Süd-Achse über den Gotthardpass, sowie die Strecke am San Bernardino könnten von Freitagabend schneebedeckt sein und für Probleme sorgen. Fast keine Fahrzeuge sind in dieser Zeit bereits mit Winterausrüstung unterwegs.

An den Alpen und Voralpen und vorallem in Richtung Osten sind bei starken Niederschlägen in den typischen Nordstaulagen bei intensivem Niederschlag Schneeflocken am Samstag bis auf 900 - 1'200 Meter möglich! In den meisten Gebieten der Zentral- und Ostschweiz wird die Schneefallgrenze ab Freitagabend auf rund 1400 Meter sinken. In den anderen Regionen der Schweiz etwas höher. Am Sonntag und auch am Montag wird weiterer Niederschlag erwartet, dabei liegt die Schneefallgrenze an diesen Tagen zwischen 1400 und 1'700 Metern.

Gesamthaft sind doch grössere Schneemengen oberhalb von 1'500 - 1'700 Meter über Meer zu erwarten. Ortschaften wie Davos, Arosa, Lenzerheide, Flumserberg, Andermatt und Malbun dürften eine Schneedecke die doch einige Zentimeter dick sein dürfte erhalten. Bis am Montagabend können oberhalb von 2000 Meter über einen halben Meter, lokal auch deutlich mehr Neuschnee fallen. Das würde auch mit diversen Passsperrungen einergehen.

Für alle, die ab Freitagabend in die Berge über 1'500 Meter über Meer fahren, wird Winterausrüstung empfohlen.