Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Evakuierungen in Rorschach/Altstätten SG - Drohung gegen Berufs- und Weiterbildungszentren

Die Schulen wurden abgesperrt. (Symbolbild)
Die Schulen wurden abgesperrt. (Symbolbild) (Bildquelle: Polizei)

Am Mittwoch (11.01.2023), kurz nach 7 Uhr, hat die Kantonspolizei St.Gallen Kenntnis von einem anonymen Drohanruf gegen die Berufs- und Weiterbildungszentren in Rorschach und Altstätten erhalten. Ein Grossaufgebot an Polizeikräften steht im Einsatz. Die Schulen wurden evakuiert und kontrolliert. Die Kantonspolizei St.Gallen hat Ermittlungen eingeleitet.

Nach dem anonymen Drohanruf ist ein Grossaufgebot an Polizeikräften zu den Schulstandorten in Rorschach und Altstätten ausgerückt. Die Schulen wurden evakuiert und die Gebäude durch Polizeikräfte nach möglichen Gefahren durchsucht. Um 8:30 Uhr konnte für einen Standort in Rorschach und den Standort in Altstätten Entwarnung gegeben werden. Die Durchsuchungen hatten keine Auffälligkeiten ergeben.

Die Einsatzleitung der Kantonspolizei St.Gallen stand im permanenten Austausch mit den Schulen. Als Sicherheitsmassnahme wurde der Unterricht an den betroffenen Orten ausgesetzt. Die Lernenden arbeiten in ihren Lehrbetrieben. Die Polizeikräfte bleiben vorerst im Einsatz. Zum genauen Gegenstand der Drohung gibt die Kantonspolizei St.Gallen keine Auskunft.

Quelle: Kantonspolizei St. Gallen