Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Felssturz – Lukmanierstrasse bis morgen Mittag weiterhin gesperrt

Lukmanierstrasse bis morgen Mittag weiterhin gesperrt
Lukmanierstrasse bis morgen Mittag weiterhin gesperrt (Bildquelle: Tiefbauamt Graubünden)

Die Felssäuberungsarbeiten an der Lukmanierstrasse, kurz vor der Passhöhe, sind aufwendiger als geplant. Aus diesem Grund bleibt die Strasse bis mindestens morgen Mittag für jeglichen Verkehr gesperrt.

Am Sonntagnachmittag, 13. Juni 2021, ereignete sich kurz vor der Passhöhe bei der Abzweigung zur Staumauer, ein Felssturz. Ein Spezialistenteam hat seither einen ersten Teil der instabilen Felsmassen, rund 400 Kubikmeter, sprengtechnisch entfernt. Nach einer erneuten geologischen Beurteilung wurde ein weiteres Felspaket von rund 500 Kubikmetern als absturzgefährdet identifiziert.

Aufwändiger als angenommen

In den vergangenen Tagen wurde dieses Felspaket überwacht und ein erster Teil sprechtechnisch entfernt. Die anschliessenden Aufräum- und Säuberungsarbeiten haben sich nun als aufwändiger herausgestellt, als zuerst angenommen. Aus diesem Grund muss die Lukmanierstrasse bis mindestens morgen Mittag für jeglichen Verkehr gesperrt bleiben. Morgen, 3. Juli 2021, um 10:00 Uhr wird die Lage neu beurteilt.

Für Wanderer und Mountainbiker besteht die Möglichkeit über die Wanderwege oder alte Strasse auszuweichen. Die aktuelle Baustellenkarte und -liste mit detaillierten Angaben zu den Arbeiten und Behinderungen ist auf www.strassen.gr.ch abrufbar.