Alle News zum Coronavirus
Zürich

Feuerwehreinsatz in Meilen ZH - Rauch auf der Zürichsee-Fähre

Rauch auf der Fähre in Meilen.
Rauch auf der Fähre in Meilen. (Bildquelle: Kantonspolizei Zürich)

Am Mittwochabend (18.1.2023) ist es auf der Zürichsee-Fähre zwischen Horgen und Meilen zu starker Rauchentwicklung gekommen. Die Fähre konnte sicher in Meilen anlegen und entladen werden. Es wurde niemand verletzt.

Um 18.30 Uhr meldete die Mannschaft der Zürichsee-Fähre «Schwan» der Einsatzzentrale von Schutz und Rettung Zürich starker Rauch im Maschinenraum.

Die mit rund 30 Personen und diversen Fahrzeugen beladene Fähre konnte selbständig in Meilen anlegen und entladen werden. Die ausgerückte Stützpunktfeuerwehr Meilen konnte den Maschinenraum nach dem Lüften kontrollieren. Dabei stellte sie einen technischen Defekt fest, der für die Rauchentwicklung verantwortlich sein dürfte.

Die Fähre war stets manövrierfähig. Verletzt wurde durch den Vorfall niemand. Neben der Stützpunktfeuerwehr standen die Kantonspolizei Zürich, ein GVZ Inspektor, der Seerettungsdienst Meilen, die Rettungsdienste Schutz und Rettung Zürich und Spital Männedorf sowie ein Notarzt und ein sanitätsdienstlicher Einsatzleiter von Schutz und Rettung Zürich im Einsatz.

Der Fährdienst zwischen Meilen und Horgen war während rund zwei Stunden eingeschränkt.

Quelle: Kantonspolizei Zürich