Alle News zum Coronavirus
Wallis

Gerichtsurteil nach Todesfall - Gefahr des Abreissens des Airbag-Ballons

Gefahren des Abreissens des Airbag-Ballons. (Symbolbild)
Gefahren des Abreissens des Airbag-Ballons. (Symbolbild) (Bildquelle: Hans (CC0))

Infolge des Todes eines Bergführers in einer Lawine im Januar 2021 wurde ein richterliches Gutachten über gebrauchte Lawinenrucksäcke der Marke Mammut Airbag 3.0 Light Protection Modell 2017 durchgeführt; dieses hat aufgezeigt, dass die Widerstandskraft der Rucksackbefestigungen am Airbag-Ballon nicht mehr mit der europäischen Norm EN 16716 konform ist, mit Risswerten, die weniger als die Hälfte der in dieser Norm geforderten Werte betragen.

Am 23. Januar 2021 ging eine Lawine in der Region Siviez/Nendaz nieder. Diese hat einen Bergführer und einen seiner Gäste mitgerissen. Der Bergführer ist mit seinem Lawinenrucksack verschüttet aufgefunden worden und später verstorben. Sein Kunde, der nicht verschüttet worden war, wurde verletzt. Der Airbag-Ballon des Bergführers wurde unterhalb des Lawinengebiets gefunden.

Im Rahmen des Verfahrens, das zur Klärung der Todesumstände des Opfers eigeleitet wurde, wurde ein richterliches Gutachten erstellt. Gebrauchte Lawinenrucksäcke desselben Modells als dasjenige des Bergführers, ein Lawinenrucksack der Marke Mammut Airbag 3.0 Light Protection Modell 2017, wurden getestet.

Den Ergebnissen des Gutachtens zufolge entsprechen die gebrauchten, aber nach den Vorgaben des Herstellers noch verwendbaren Rucksäcke nicht mehr der europäischen Norm EN 16716; die Befestigungen zwischen dem Lawinenrucksack und dem Ballon werden mit Werten gerissen, die weniger als die Hälfte der von der europäischen Norm geforderten Werte betragen.

Es wird präzisiert, dass gemäss Verfahrensstand der Kausalzusammenhang zwischen der Widerstandskraft der Befestigungen, die den Lawinenrucksack mit dem Ballon verbinden, und dem Tod des Opfers nicht erwiesen ist.

Die vorliegende Pressemitteilung richtet sich an die Benutzer der Lawinenrucksäcke Mammut Airbag 3.0 Light Protection Modell 2017, um sie darauf aufmerksam zu machen, dass die Widerstandskraft der Befestigungen stark abnimmt, sobald diese Rucksäcke gebraucht werden und somit Faktoren ausgesetzt werden, die sie vermindert (Sonne, Feuchtigkeit).

Es ist nicht möglich, die Abnahme der Widerstandskraft nach der Anzahl der Verwendungen zu bestimmen.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass ein solches Problem auch bei Airbag Rucksäcken anderer Marken, mit einer ähnlichen Konzeption, besteht.