Alle News zum Coronavirus
Solothurn

Grenchen SO - Brandverletzungen durch Arbeitsunfall

Ein schlimmer Arbeitsunfall hat sich heute in Grenchen SO ereignet. (Symbolbild)
Ein schlimmer Arbeitsunfall hat sich heute in Grenchen SO ereignet. (Symbolbild) (Bildquelle: Rega)

Bei einem Arbeitsunfall in einem Mehrfamilienhaus in Grenchen haben sich am Mittwochmorgen, 6. Juli 2022, zwei Männer Brandverletzungen zugezogen. Hergang und Ursache werden durch die Polizei und die Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn abgeklärt. Im Einsatz stand ein grösseres Aufgebot an Rettungs- und Einsatzkräften, unter anderem ein Rettungshelikopter der REGA.

Am Mittwoch, 6. Juli 2022, um zirka 9.45 Uhr, hat sich in einem Mehrfamilienhaus an der Ruffinistrasse in Grenchen ein Arbeitsunfall ereignet. Gemäss den bisher vorliegenden Erkenntnissen kam es im Liftschacht, im Zusammenhang mit Demontage- und Reinigungsarbeiten, aus noch zu klärenden Gründen zu einer Verpuffung.

Dabei zogen sich zwei Arbeiter Verbrennungen zu. Einer wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshelikopter der REGA in ein Spital geflogen. Der zweite Arbeiter wurde eher leicht verletzt und mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht. Zwecks Klärung des Hergangs und der Ursache wurde eine Untersuchung eingeleitet.

Nebst der Polizei und der Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn standen der Rettungsdienst mit zwei Ambulanzen, eine REGA-Crew und die SUVA im Einsatz. Weil die REGA auf der Bielstrasse landete, musste diese für den Durchgangsverkehr kurzfristig gesperrt werden.

Quelle: Polizei Kanton Solothurn