Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Häggenschwil SG – 25-Jähriger mit Go-Kart verunfallt – unbestimmt verletzt

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei St. Gallen)

Am Samstag (12.11.2022), um 11:30 Uhr, hat sich ein 25-jähriger Mann in Lömmenschwil auf der Bahnhofstrasse bei einem Selbstunfall verletzt. Er ist mit seinem Go-Kart in einen parkierten Anhänger geprallt und musste anschliessend durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Der 25-Jährige fuhr mit seinem Go-Kart in Richtung Wittenbach. Auf Höhe der Liegenschaft Nr. 431 verlor er aus unbekannten Gründen die Herrschaft über das Gefährt und prallte in einen Anhänger, welcher korrekt am Strassenrand parkiert war. Dabei zog er sich unbestimmte Verletzungen zu.

Er wurde vor Ort durch ein Team des Rettungsdienstes und einen Notarzt betreut und anschliessend ins Spital überführt. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete bei ihm eine Blut- und Urinprobe an. Wieso sich der Mann mit seinem Go-Kart widerrechtlich auf einer öffentlichen Strasse befand, ist bislang nicht bekannt. Diesbezüglich wird er bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen zur Anzeige gebracht.

Der Sachschaden am Go-Kart und dem Anhänger beträgt rund 2'000 Franken. Das Go-Kart wurde sichergestellt. Ausser den Angehörigen der Kantonspolizei St.Gallen stand noch eine Patrouille der Kantonspolizei Thurgau im Einsatz.

Quelle: Kapo SG