Alle News zum Coronavirus
Zürich

Drama in Horgen ZH - 37-Jähriger prallt mit Töff gegen Feuerwehrfahrzeug und stirbt!

In Horgen ZH kam es am Mittwochabend zu einem Horrorunfall. (Symbolbild)
In Horgen ZH kam es am Mittwochabend zu einem Horrorunfall. (Symbolbild) (Bildquelle: TickerMedia )

Kurz nach 21:30 Uhr fuhr ein 37 Jahre alter Motorradlenker auf der Zugerstrasse Richtung Hirzel. In einer scharfen Rechtskurve, der sogenannten Änderliholzkurve, geriet sein Motorrad aus bislang nicht bekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn.

Dort streifte es gestern Mittwoch ein entgegen fahrendes Universallöschfahrzeug der Stützpunktfeuerwehr Horgen. Durch diesen Anprall stürzte der Zweiradlenker und schlidderte frontal gegen das nachfolgende Pionierfahrzeug der gleichen Stützpunktfeuerwehr. Trotz der unverzüglich eingeleiteten Rettungsmassnahmen verstarb der Motorradlenker noch auf der Unfallstelle. Die Angehörigen der Feuerwehr blieben unverletzt.

Die genaue Unfallursache ist noch nicht bekannt. Sie wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis untersucht.

Wegen des Unfalls musste die Zugerstrasse zwischen Hanegg und Hirzel beidseitig für mehrere Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Die Feuerwehr richtete eine Umleitung ein.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen eine Notärztin und ein Rettungswagen des Seespitals Horgen, ein Rettungshubschrauber der REGA, der zuständige Staatsanwalt, der Statthalter Horgen sowie die Verkehrsgruppe der Stützpunktfeuerwehr Horgen im Einsatz.

*Quelle: Zürcher Kantonspolizei *